Das Projekt ZELTSCHULE wurde vor Jahren an einer Münchner Grundschule gegründet, von Eltern, Lehrern und Kindern gemeinsam – als Chance, wirklich etwas zu TUN, anstatt immer nur über Missstände zu sprechen und dieses Tun auch den Kleinsten bereits vorzuleben und sie zu involvieren.
Erstklässler verstehen ohne Probleme, wie wichtig es ist, dass auch syrische Kinder zur Schule gehen können, anstatt auf den Feldern arbeiten zu müssen. In höheren Klassen wird dieses Verständnis tiefer und komplexer, aber es ist von Anfang an da, und ebenso ist es der Wunsch zu helfen.
Zu sehen, dass man tatsächlich helfen KANN, dass die gemeinsam gestaltete Aktion etwa die Schulbücher für eine Zeltschule finanziert hat oder ähnliches,
bestätigt die Kinder in ihrer Selbstwirksamkeit und ihrem Engagement. Mittlerweile werde wir von über 40 deutschen Schulen regelmäßig unterstützt, für deren Schüler der Blick über den Tellerrand zu einer Selbstverständlichkeit geworden ist.

Hier sind einige Beispiele für Aktionen, die unsere Partnerschulen bereits durchgeführt haben, aber wir freuen uns auch immer über neue Ideen:
info@zeltschule.org

Ideen für Schulaktionen

Spendenlauf

Besonders beliebt sind die sog. Spendenläufe. Die Schule setzt einen Vormittag pro Jahr fest, an dem gelaufen wird (entweder im Pausenhof, im Park oder in der Turnhalle etc.). Die Strecke der Schüler wird gemessen (z.B. 1 Runde ist 400m um den Sportplatz oder 1 Runde ist 700 m um ein vorher festgelegtes Areal im Park o.ä.). Jeder Schüler sucht sich nun Sponsoren: das können die Eltern, Großeltern oder der Bäcker um die Ecke sein. Diese Sponsoren erklären sich bereit, einen selbst gewählten Betrag pro Runde zu spenden und tragen das im Sponsorenplan der Kinder ein (Vordruck finden Sie hier). Dann wird gelaufen und die Runden der Kinder werden mit Strichlisten oder Stempeln auf der Hand gezählt. Nach dem Lauf erfahren die Sponsoren, wie viele Runden “ihr” Kind geschafft hat und machen ihre Spende direkt über unserer Website (jeder Spendenlauf bekommt auf unserer Homepage eine eigene Unterseite mit allen Informationen, auf die nur die Eltern und Lehrer dieser betreffenden Schule Zugriff haben) und erhalten innerhalb weniger Minuten eine Spendenquittung zum Download. Geld einsammeln in der Schule oder ähnliches wird damit überflüssig.

 

 

Basare und Flohmärkte

Sommerfeste, Frühlings- oder Weihnachtsfeiern in der Schule eignen sich wunderbar für kleine Verkaufsaktionen. Die Kinder können Kuchen backen, Karten basteln o.ä. und diese Dinge verkaufen. Auch ein Familien-Flohmarkt, dessen Erlös gespendet wird, ist sehr beliebt.

 

Aktionstage und Projektwochen

Dass die Schüler hier bei uns gut informiert sind, was es für Gleichaltrige in Syrien und im Libanon bedeutet, Krieg erlebt zu haben und auf der Flucht zu sein, ist uns sehr wichtig. Nur wer informiert ist, kann helfen. Wir bieten daher neben Online- und ln-Person-Vorträgen an Schulen auch eine Reihe weiterer altersgerechter Informationen an: unsere Schülerheft, unser Kinderbuch, Info-Videos für den Unterricht und vieles mehr.